Münster: Homola und Marek gewinnen Titel

Eingebettet in das internationale Vielseitigkeitsturnier in Münster wurden auch die Westfälischen Meister der Jungen Reiter und Junioren ermittelt.

Die Junioren traten in der CCI2*-Wertung an. Der erste internationale Auftritt von Luise Marek auf diesem Niveau - und auf Anhieb belohnt mit dem Titel der Westfälischen Meisterin. Mit ihrer zehnjährigen Holsteinerstute Feline hatte sie nach der Dressur 33,4 Punkte auf dem Konto, im Gelände kamen lediglich Zeitfehler hinzu, Endergebnis 36,2. In der internationalen Pürfung für Reiter des Jahrgangs 1995 und jünger belegte sie damit Rang sieben.

Die aus Hessen stammende und zur Zeit in Warendorf lebende Maxima Homola gewann den Titel bei den Jungen Reitern. In der Drei-Sterne-Prüfung - die von der Olympiasiegerin Julia Krajweski gewonnen wurde - kam sie auf ein Endergebnis von 64,5 Punkten. Sie hatte den Irischen Wallach Shannondale Quest dabei.

Junioren
Gold: Luise Marek und Feline (36,2 Punkte)
Silber: Lena-Sophie Jankord und Coralie (38,5)
Bronze: Fritz Jelkmann und Crawoom H (38,7)

Junge Reiter
Gold: Maxima Homola und Shannondale Quest (64,5)
Silber: Lea-Sophie Denker und Colours of Life (78,2)
Bronze: Linn Klümper und Candyman (96,4)

Alle Ergebnisse finden Sie hier.